Grüne Kandidatin für den Bundestagswahlkreis 189 gewählt

Heike Möller: Lebenswichtige Strukturen auf dem Land stärken

Am Donnerstag (17.06.) haben die Mitglieder der Kreisverbände von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aus dem Kyffhäuserkreis, aus Nordhausen und dem Eichsfeld die Entscheidung für eine gemeinsame Direktkandidatin für den Bundestagswahlkampf im Wahlkreis 189 getroffen. In einer Aufstellungsversammlung in der Nordhäuser Rothleimmühle wurde Heike Möller einstimmig gewählt. Die studierte Betriebswirtin kommt aus Erfurt und steuert als Landesschatzmeisterin die finanziellen Geschicke des Thüringer Landesverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

In ihrer Einführungsrede ging sie auf den dringend notwendigen Dialog insbesondere zwischen Stadt und Land ein. Ihrer Ansicht nach braucht es eine neue Gesprächskultur, die einer breiten Meinungsvielfalt Respekt entgegenbringt und die gemeinsame Lösungen für einen schonenderen Umgang mit unseren Lebensgrundlagen voranbringt. Daneben müsse der Erhalt und die Wiederbelebung lebenswichtiger Strukturen gerade auf dem Land gestärkt werden. Dafür werde sie sich in ihrem Wahlkampf einsetzen.

Die Kreissprecherinnen und Kreissprecher Babett Pfefferlein (Kyffhäuserkreis), Sebastian Weichholdt (Nordhausen) und Katharina Pätzold sowie Norbert Sondermann (beide Eichsfeld) dankten Heike Möller für ihre Bewerbung und gratulierten zu dem eindeutigen Wahlergebnis. „Wir werden die Kandidatur von Heike Möller mit unseren regionalen Themen aus dem Eichsfeld unterstützen. Mit dem guten Rückhalt aus der Region werden wir einen sehr engagierten Wahlkampf für die Zukunftsthemen organisieren, die uns alle etwas angehen“, schließen Pätzold und Sondermann.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.