Coronavirus

Virus vector background. Coronavirus alert pattern. Microbiology medical motion concept for banner, poster or flyer in realistic style, light green color.

Anfrage zu den Impfungen im Landkreis Eichsfeld

Sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Damen und Herren des Krisenstabes,

aufgrund mich erreichender telefonischer Nachfragen wende ich mich als Mitglied des Kreistages an Sie. Offenbar wünschen sich viele Menschen der jeweils berechtigten Gruppen einen zügigen Impftermin. Insbesondere ältere impfwillige Personen aus dem Eichsfeld fühlen sich nicht
angemessen berücksichtigt.
Wie den letzten Ausgaben der örtlichen Tagespresse zu entnehmen war, wurde der Start eines Impfzentrums für das Eichsfeld in Leinefelde weiter nach hinten verschoben. Derzeit wird in der Möglichkeitsform davon gesprochen, dass das Zentrum „Anfang Februar in Betrieb“ geht.
Wohlwissend, dass die Verantwortung für die Sachverhalte nicht vordergründig beim Landkreis Eichsfeld liegt, möchte ich trotzdem nachfolgend fragen:

  • Wo gibt es die Möglichkeit für Menschen (z.B. über 80 jährige), die nicht in Heimen leben, sich im Eichsfeld impfen zu lassen?
  • Gibt es in Hausarztpraxen oder in anderen medizinischen Einrichtungen Möglichkeiten zur Impfung? Wenn nein, bedeutet das, dass diese Menschen bis zu einem möglichen Start des Impfzentrums in Leinefelde ausschließlich Impftermine in Bad Langensalza oder Bad Frankenhausen wahrnehmen müssen?
  • Gibt es belastbare Informationen, wann das Impfzentrum in Leinefelde verfügbar ist und wo liegen die Gründe, dass dieses nicht frühzeitiger an den Start gehen kann?
  • Sind bei der Erweiterung des impfberechtigten Personenkreises weitere Möglichkeiten für die Impfausgabe für die Bevölkerung vorgesehen (u.a. weitere Impfzentren)?

Vielen Dank
Norbert Sondermann