Jahreshauptversammlung 2018 in Reifenstein

Am Samstag, den 13. Januar 2018, kamen die Mitglieder der Eichsfeldgrünen zu ihrer Jahreshauptversammlung im Naturschutzzentrum Reifenstein zusammen. Besonders begrüßen konnten die grün engagierten Eichsfelder und Eichsfelderinnen den Fraktionsvorsitzenden der Landtagsfraktion Dirk Adams aus Erfurt. Die lebhafte Diskussion zu bundes- und landespolitischen Themen belegte, wie sehr auch auf regionaler Ebene die Regierungsbildung im Bund verfolgt wird. Dass die grünen Themen wie Umwelt, Klimaschutz und Bürgerrechte in den Verhandlungen zu einer großen Koalition jetzt so gut wie nicht mehr vorkommen, dokumentiert den fehlenden Willen einer möglichen GroKo langfristig Politik für dieses Land zu gestalten. Grundsätzlich wurde auch die Chance einer Minderheitsregierung mit grüner Beteiligung positiv diskutiert.

Die Diskussion im Eichsfeld machte klar, dass die Eichsfeldgrünen ihre Kraft auf den Wiedereinzug in den Kreistag und andere kommunale Parlamente in den kommenden Wahlen ausrichten wollen. Wie auf Landesebene will man sich auf die Belange von Umwelt- und Naturschutz im Kreis konzentrieren. Einig war man sich, dass die Chancen aus dem Prozess der Entwicklung des ehemaligen Grenzstreifens zum Nationalen Naturmonument mit seiner Natur und seiner geschichtlichen Bedeutung im Eichsfeld ernsthaft genutzt werden müssen. Mit einer besseren Vernetzung des Naturparkgedankens sieht man zusätzliches Potential für eine gute Entwicklung der Gemeinden. Dagegen werden überflüssige Straßenbauprojekte wie der Neubau der B247 durch das Hahletal weiterhin strikt abgelehnt.

Die Eichsfeldgrünen stehen zudem für eine glyphosatfreie Landwirtschaft mit gesunden Böden, welche die Erzeugung guter Lebensmittel ermöglicht. Dazu haben sie in diesem Jahr den Öko-Landwirt und grünen Europapolitiker Martin Häusling ins Eichsfeld eingeladen. Aber auch die Haltung der Eichsfelder Mitglieder zur Gebietsreform wurde intensiv diskutiert. Grundsätzlich sieht man einen deutlich größeren Bedarf an Beteiligung und nachvollziehbaren Entscheidungen, unabhängig davon, dass es eine Reihe nachvollziehbarer Argumente für eine solche Reform gibt. Dirk Adams, der auch Innenexperte seiner Fraktion ist, sagte den Eichsfeldgrünen in weiteren Diskussionen seine Unterstützung zu.

Zum Abschluss wurde der Vorstand neu gewählt. Zu Kreissprechern der Eichsfeldgrünen wurden Claudius Hille und Norbert Sondermann gewählt, beide aus Heiligenstadt. Zur Übernahme des Schatzmeisteramtes wurde Thomas Keppler aus Kreuzebra bestimmt. Zu Beisitzern im Vorstand wurden Lothar Wandt aus Brehme und Alois Opfermann aus Dingelstädt gewählt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld